Angebot

Meine Aufmerksamkeit gilt der Kultur der Zusammenarbeit und damit den Arbeitsbeziehungen, wie sie in jeder Arbeitsorganisation entstehen. In den aufgabenbezogenen Beziehungen zeigt und verwirklicht sich eine Organisation. Mit Funktionen, Rollen und Aufgabenbereichen gehen bestimmte Prägungen der Arbeitsbeziehungen einher.

Es ist wesentlich, diese Wirklichkeit von Organisation in die gemeinsame Aufmerksamkeit zu nehmen. Offenes Ausverhandeln und Austarieren der Arbeitsbeziehungen macht die Zusammenarbeit tragfähiger. Strukturellem Konfliktpotential wird so entgegengewirkt. Der Boden für das gemeinsame Entwickeln offener, menschenbezogener Organisation wird gestärkt.

In dieser Zielrichtung biete ich meine beratende und unterstützende Kooperation an.

Das nachfolgend umrissene Leistungsangebot habe ich aus langjährigen Erfahrungen in der Leitungs- und Führungsarbeit in verschiedenen Sozialunternehmen und Organisationsformen und in umfangreichen Prozessen von Organisationsentwicklung entwickelt. Sie können von mir Orientierung und praxistaugliche Unterstützung erwarten.

Bewegliche Organisationsentwicklung

Veränderung gestalten

Unterstützung in der Organisationsentwicklung wird fast ausschließlich als Reaktion auf größere Unzufriedenheit, Probleme und Krisen gesucht. Das bringt in der Regel zusätzliche zeitaufwändige Prozesse und oft erhebliche Kosten mit sich. Nach meiner Erfahrung ist es möglich, die im Arbeitsfeld und in der Zusammenarbeit entstehenden Erfahrungen und ,Probleme´ so zu nutzen, dass die Organisation und Zusammenarbeit beweglich weiterentwickelt werden können. Notwendig sind dafür vor allem bewusst gegriffene Gesprächsformate, um die gemachten Erfahrungen als Entwicklungsanstöße nutzen zu können.

Auch in dieser Frage „beglücke“ ich Sie nicht mit allgemeinen Ratschlägen. Ich unterstütze Sie, die in Ihrem konkreten Zusammenhang vor Ort denkbaren Möglichkeiten praxisfähig zu machen.

Rollenentwicklung

Rollenentwicklung

In der Zusammenarbeit entstehen Rollen im Beziehungsgefüge zwischen den Akteuren, nicht auf dem Papier. Sie haben mit Erwartungen und Vorstellungen zu tun und mit konkreten Persönlichkeiten und Aufgaben. Fehlende Klarheit und Unstimmigkeit im Umgehen mit Rollen, bindet Kräfte, bringt Angelegenheiten ins Stocken, behindert das Zusammenwirken. Ein offenes Umgehen mit der Rollenwirklichkeit und die Rollenklärung kann befreiend erlebt werden und frischen Schwung erzeugen. Eine bewusst ergriffene Rollenentwicklung kann in jeder Unternehmung, unabhängig von der Organisationsform, dazu dienen, Aufgaben und Anforderungen besser gerecht zu werden und die Qualität der Zusammenarbeit zu verbessern.

Ich unterstütze Sie in der proaktiven Rollenentwicklung

und im Auflösen von Rollenunklarheit, Rollenüberlastung, Rollenkonflikten.

Fragen im Rollen- und Beziehungsgefüge sind z.B.:

  • Wer ist auf meine Arbeit und Zuarbeit angewiesen?
  • Wer sind die wichtigsten Bezugspersonen? Was erwarten sie von mir?
  • Wie hängen meine Aufgaben mit denen anderer zusammen? Wo liegen Berührungspunkte und „Schnittstellen“?
  • Welche Vorstellungen und Ansprüche verknüpfe ich selbst mit meinen Aufgaben? Wie korrespondieren diese mit den an mich gerichteten Erwartungen?
  • Welche Auswirkungen haben veränderte Anforderungen / ein sich veränderndes Umfeld auf meine Rolle?
Gesprächsformate

Formate wirksamer Gesprächs- und Konferenzarbeit

Verständigung und Dialog sind ein Dreh- und Angelpunkt in der Zusammenarbeit.

Ich unterstütze Sie im Konzipieren und Formgeben der für Ihre Aufgaben und Zusammenarbeit wesentlichen Besprechungen und Gesprächsräume.

Wirksame (fruchtbare) und zielführende Gesprächs- und Konferenzarbeit ist das Ziel.

Und ein sinnvoller Gesprächsorganismus im Ganzen.

Moderation

Generative Gesprächs­unterstützung (Moderation)

In wichtigen und schwierigen Gesprächen, Konferenzen oder Klausuren kann eine intensiv zuhörende, fragende und ordnende Begleitung helfen,

  • den Gesprächsraum zu stärken,
  • Verständigungsbrücken zu bauen,
  • ein kreatives Feld zu erzeugen,
  • wesentliche Gedanken zu erfassen,
  • Zielvorstellungen auf den Punkt zu bringen,
  • Mittel und Wege der Umsetzung zu erkunden.

 

Generative Gesprächsunterstützung geht über die ordnende Moderation hinaus.

Das Ziel ist, den Wahrnehmungs- und Beurteilungsspielraum so zu erweitern, dass fundierte Urteile gebildet, sinnvolle Entscheidungen getroffen und tragfähige Vereinbarungen eingegangen werden können.

Auch Konzeptarbeit kann auf diese Weise – im Dialog – wirksam unterstützt werden.

 

Konfliktprävention
Supervision, Coaching, Kollegiale Beratung

Ergänzende Leistungen

Supervision

(Begleitung der Zusammenarbeit in einer Gruppe)

Fruchtbare Zusammenarbeit ist nicht immer ein Geschenk.

Durch eine mediative Gesprächsführung helfe ich Ihnen, Ihre Erlebnisse in der Kooperation zu ordnen. Gemeinsam wird beurteilt, welche Fragen und Anliegen in eine sinnvolle gemeinsame Bearbeitung geführt werden sollen oder müssen und wie das am besten getan werden kann. Ich unterstütze Sie, den dafür notwendigen Vertrauensraum zu bilden.

 

Kollegiale Reflexion / Beratung

Ich orientiere mich am Modell der Dynamischen Urteilsbildung von Lex Bos. Es hat fundierte Grundlagen und gibt klare und nachvollziehbare Anhaltspunkte für eine authentische und anregende Art von kollegialer Beratung.

 

Einzelbegleitung (Coaching)

In herausfordernden Situationen und vor folgenreichen Entscheidungen kann das Bedürfnis entstehen, die eigene Lage bzw. sich selbst in dieser Lage gut wahrzunehmen. Der eigene Handlungsspielraum steht zur Frage.

Was erlebe ich? Welche Gedanken verbinde ich damit? Was ist meine eigentliche Frage? Wie will ich mich künftig verhalten? Was will ich erreichen? Welche Mittel stehen mir zur Verfügung, welchen Weg kann ich einschlagen?

 

In diesen Fragestellungen biete ich Ihnen meine verbindliche Unterstützung an.